Datenintegration / ETL

Operative Unternehmensdaten, die beispielsweise in ERP-, Vertrags-, Buchhaltungs- oder Warenwirtschaftssystemen verarbeitet werden, dienen ausschließlich der Steuerung und Überwachung des operativen Geschäfts. Moderne BI-Systeme setzen auf integrierte, multidimensionale Datenbanken, um betriebswirtschaftlich interpretierbare Daten zu erhalten. Dabei werden Daten aus operativen Datenquellen mittels ETL-Prozesse in ein Data Warehouse transformiert und überführt. Beim ETL-Prozess werden die Ursprungsdaten aus den verschiedenen Quellen zunächst extrahiert, dann in das Zielformat transformiert und in die Zieldatenbank geladen. Bei diesem Prozess der Harmonisierung und Konsolidierung Ihrer Datenbestände profitieren Sie von der langjährigen BI-Expertise der AIC Group sowie der Expertise hochwertig professioneller Software zur Umsetzung der Prozesse, die u.a. mit der Software von Talend umgesetzt werden.

Von heterogenen Datenquellen zu homogenen dispositiven Strukturen

Bei der Optimierung von Data Warehouse-Umgebungen sorgen wir für eine verlässliche Datenversorgung. Wir legen nach Ihren Vorgaben Schema- und Qualitätsanforderungen fest, nach denen Ihre Daten bereitgestellt werden sollen. Höchste Qualität innerhalb des ETL-Prozesses ist dabei für uns oberstes Gebot: wir sorgen für eine profunde Datenbereinigung und erarbeiten eine klare Semantik und ID-Vergabe bei der Transformation Ihrer Daten in das künftige Data Warehouse. Ihre Daten werden in feinster Auflösung gespeichert, so dass jede Produktbewegung, jeder Verkauf und jeder einzelne Bon/Vertrag multidimensional modellierbar ist. Eine flexible und zugleich persistente Datenversorgung und -haltung ist dabei stets garantiert.